Killus Technik
  Ihr Konto | Warenkorb | Versandkosten | Kasse 

Die Vorteile von Wärmepumpen


 
 
 
Umso teurer die Energiekosten werden, desto vorteilhafter ist der Betrieb einer Wärmepumpe, da diese bis zu 81% der Heizenergie aus der Erde (Sole-Wasser-WP), bzw. 75% aus der Luft entnimmt.

EEG mit Wärmepumpe erfüllt

Das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (Gesetzestext des EEG) schreibt seit 1.1.2009 bei neuen Bauanträgen den Einsatz von erneuerbaren Energien in der Heizungstechnik vor. Unsere Wärmepumpen helfen Ihnen, diesen Anforderungen auf lange Sicht gerecht zu werden, da Sie mindestens 95% der Heizleistung mit der Wärmepumpe abdecken können.

Aber auch für den Fall, daß Sie sich für die im Gesetz mit vorgesehenen Sonnenkollektoren, Pellet- oder Holzvergaserkessel entscheiden, haben wir für Sie das passende Angebot.

Wärmepumpen werden auch durch das BAFA gefördert.

Wie funktioniert eine Wärmepumpe?

Wie ein Kühlschrank, nur dass hier die Umwelt gekühlt und das Haus geheizt wird.

Wärmepumpen verbinden viele mit Tiefbohrungen und Geothermie, also Wärme aus dem Erdinnern. Die Erde ist zwar eine unerschöpfliche Wärmequelle, aber Bohrungen sind sehr teuer und nicht ungefährlich.
Erdwärme kann aber auch über Flächenkollektoren im Boden aufgenommen werden, Rohrschlangen, die im Garten in ca. 1 Meter Tiefe verlegt werden. Doch auch diese Lösung bereitet Kosten und bedeutet bei einem älteren Haus, einen großen Teil des Gartens neu zu gestalten.

Aber es gibt noch eine weitere, weitaus einfachere Art der Nutzung der Umweltenergie mit Wärmepumpen: Der Luft die Energie zu entziehen mit
Luft-Wasser-Wärmepumpen.

Luft-Wasser-Wärmepumpen kühlen die Außenluft und erwärmen damit das Heizwasser.
Selbst bei Temperaturen von –20°C im Freien "wärmt“ die Außenluft noch!


Das nebenstehende Bild veranschaulicht die Funktionsweise:
Die jeweilige Energiemenge ist durch die Breite der Pfeile wiedergegeben.
Es ist deutlich zu erkennen, dass der rote Pfeil der nutzbaren Heizwärme wesentlich breiter ist als der gelbe der verausgabten elektrischen Energie. Der "Trick" ist das "Pumpen" der in der Umwelt frei zur Verfügung stehenden Anergie (nicht mehr direkt nutzbare Energie) auf ein höheres, nutzbarens Niveau. Daß dabei wie bei allen Prozessen Verluste auftreten (grauer Pfeil) ändert nichts daran, dass Sie bis zu 4/5 bzw. 2/3 der Heizleistung "geschenkt" bekommen.

Bei Ihrem zuständigen Stromversorgungsunternehmen sollten Sie unbedingt einen speziellen Tarif für Wärmepumpen abschließen.
Sie bekommen dann einen Sonderzähler und einen günstigen Stromtarif für Ihre Wärmepumpe.
Sie bezahlen dann rund 1/3 weniger für Ihren Strom. Der Sonderzähler kostet einmalig ca. 50,- €.
Eventuell müssen Sie noch eine kleine Installation von Ihrem Elektriker vornehmen lassen.


Unsere Wärmepumpen haben sich seit mehreren Jahren bewährt

Selbst die Investitionen gegenüber einem konventionellen Gas- oder Heizölbrenner sind bei unseren Preisen wesentlich geringer. Wir ermöglichen es Ihnen, die Kosten für konventionelle Heizanlagen bereits bei der Investition zu unterbieten.
Bei einem Neubau entfallen die Kosten für
  • Schornstein
  • Gasanschluss
  • Öllager
Hinzu kommt noch die laufende Einsparung, da der regelmäßige Aufwand für Wartung und Instandhaltung geringer ist.
Kühlschränke haben ja in der Regel auch keine Wartungskosten!
Da kein Schornstein für eine Wärmepumpe erforderlich ist, entfallen auch die Kosten für Schornsteinfeger, Emissionsmessung und Instandhaltung.

Ihren vorhandenen Schornstein können Sie nun für einen Kamin nutzen.

Unsere Wärmepumpen eignen sich zum Anschluss an eine Zentral– oder Fußbodenheizung.
Die Vorlauftemperatur kann je nach Zweck bis zu 60°C sein.
Ihre neue Wärmepumpe versorgt Ihr Haus auch mit Warmwasser.

Ein Anschluss an eine bestehende Heizanlage ist möglich. Falls Ihre Heizungsanlage noch keinen entsprechenden Pufferspeicher mit Wärmetauscher besitzt, bieten wir Ihnen diesen auch gerne mit an.

Hier nochmals alle Vorteile unserer Wärmepumpen auf einen Blick:
  • Mikroprozessorgesteuerte Wärmepumpe
  • Inklusive Steuereinheit
  • Scroll- Verdichter von Copeland, Hitachi oder Panasonic
  • Abtauautomatik
  • Überdruckkontrollabschaltung
  • Automatischer Frostschutz (WP schaltet sich automatisch ein)
  • Expansionsventile
  • Wasserauslaufschutz
  • Edelstahlgehäuse, speziell für den Außenbereich
  • einfache Aufstellung und Inbetriebnahme
  • geeignet für Innen- und Außenaufstellung
  • bis zu 81% oder 75% kostenlose Energie aus der Luft
  • geringe Anschaffungskosten (kein Tankraum oder Schornstein erforderlich)
  • Einsparung von Reinigungs-, Messungs- und Instandhaltungskosten
  • keine Verbrennungsrückstände (Ruß, Rauch, Staub, Ölgeruch,...)
  • gefahrloser Betrieb und umweltschonend
  • nutzen Sie Ihren vorhandenen Schornstein nun endlich für einen Kamin
  • kein Hausanschluss für Gas erforderlich
  • Einsparung hierdurch einmalig ca. 3.500,- bis 5.000,- €
  • sowie Einsparung der Kosten für die Erdarbeiten
  • keine schlaflosen Nächte durch Angst vor Explosion oder Feuer durch Gas oder Öl.


Zurück